Arbeitslosengeld II

Grundsicherung (Hartz 4 und Sozialhilfe).

Eine große Anzahl an Rechtsstreitigkeiten entstehen mit dem JobCenter oder dem Bezirksamt / Sozialamt, z. B.:

  • Das JobCenter behauptet, Sie verfügen über zu viel Einkommen oder Vermögen, um Arbeitslosengeld II (ALG II) zu beziehen.
  • Das JobCenter oder das Sozialamt meint, die Miete Ihrer Wohnung (Kosten für Unterkunft und Heizung) ist unangemessen hoch, so dass Sie die Kosten senken, im Ergebnis also umziehen sollen.
  • Sie beziehen Einkommen oder verfügen über ein Vermögen (z.B. Sparbuch, private Rentenversicherung, Eigentum) und fragen sich, ob das JobCenter die Ihnen zustehenden Freibeträge zutreffend berechnet hat.
  • Das JobCenter hat gegen Sie eine Sanktion verhängt.

Das JobCenter will von Ihnen Geld zurück, weil Sie angeblich zu viel erhalten haben.

  • Auch hier gibt es die Möglichkeiten des Widerspruches und der Klage vor dem Sozialgericht. Auch hier werden wir Ihre Rechte durchsetzen. Ein weiteres, häufig auftretenes Problem im Bereich von „Hartz4″/Grundsicherung liegt darin, dass Sie Ihren Antrag gestellt haben, das Jobcenter/Sozialamt hierauf aber nicht reagiert und die Ihnen zustehende Leistung nicht bewilligt. Doch auch wenn die Behörde reagiert, verlangt sie oftmals immer neue Nachweise über Ihr Einkommen, Ihr Vermögen oder sonstige Umstände und zögert damit eine Bewilligung hinaus. In einem solchen Fall werden wir für Sie einen Antrag auf einstweiligen Rechtsschutz beim zuständigen Sozialgericht stellen.
Fragen? Wir beraten Sie gerne. Senden Sie uns unverbindlich eine Nachricht über das Kontaktformular:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme zu, dass diese Angaben gespeichert werden.